Augenringe dauerhaft entfernen

Hier findest du die 3 besten Tipps, was du gegen deine Augenringe tun kannst und du diese für immer dauerhaft entfernst.

Egal ob du 20 oder bereits älter bist, das letzte was du haben möchtest sind Augenringe. Sie sind zwar kein Alarmsignal deines Körpers, lassen dich aber um einige Jahre älter aussehen und sind unschön noch dazu.

Dunkle Augenringe oder auch geschwollene Ränder unter den Augen erfordern in der Regel keine medizinische Behandlung. Aber was kann man gegen Augenringe tun?

Um herauszufinden, wie du Augenringe entfernen kannst, müssen wir uns erst die Ursache dafür ansehen.

Die Ursache für Augenringe erklärt

ursache augenringe

Obwohl die Palette an Ursachen für Augenringe sehr groß ist, ist die häufigste Ursache Schlafmangel. Das ist auch der Grund warum wir Augenringe direkt mit zu wenig Schlaf verbinden.

Kannst du dich vielleicht an Nächte erinnern, in welchen du keine Zeit für Schlaf hattest? Am nächsten Tag waren deine Augen bestimmt geschwollen…

Eine weitere Ursache ist das Alter. Je älter wir werden, desto dünner und faltiger wird die Haut unter unseren Augen.

Wusstest du, dass zu viel Salz ebenfalls Augenringe bildet? Das gilt auch für alle salzhaltigen Lebensmittel oder Getränke.

Zigaretten, also das Rauchen und Alkohol sind Auslöser für unschöne dunkle Augenringe und lassen die Haut zusätzlich schneller altern.

Weitere Ursachen sind noch Stress und allergische Reaktionen, zum Beispiel eine Heuallergie oder Gräserallergie.

Ich habe diese Seite ins Leben gerufen, weil ich selbst starke Augenringe hatte. Sie haben mich so lange gestört bis ich mich endlich mal damit befasste und recherchierte.
Die Lösungen hier basieren auf meinen Erfahrungen und geben dir eine Hilfestellung wie du deine Augenringe effektiv entfernen kannst.

Was hilft gegen Augenringe wirklich?

Wichtig ist hierbei, nicht nur nach einer Lösung, nach einer Creme oder einer Lotion zu suchen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es auf nur drei wichtige Punkte ankommt, die wirklich Jedem dabei helfen, Augenringe zu entfernen.

Deine Augenringe kannst du jederzeit wieder loswerden, sogar wenn diese erblich veranlagt sind.

Deshalb ist es erst einmal wichtig, dass du mit deinem Körper richtig umgehst. Anhand folgender Punkte kannst du das prüfen und die Empfehlungen umsetzen.

augenringe_entfernen_3_punkte

1. Der richtige Umgang mit deinem Körper

Übermäßigen Konsum von Salz vermeiden

Dadurch die Haut unter deinen Augen dünner ist, kann übermäßiger Salzkonsum zu Wassereinlagerungen führen. Durch die dünne Haut prägt die Wassereinlagerung die Augenringe, welche dann aufgedunsen und dick erscheinen.

Zu viel Alkohol vermeiden

Alkohol entzieht dem Körper Wasser, wodurch bei zu viel Alkohol die Augenringe dunkel werden. Nach einer anstrengenden Nacht mit viel Alkohol, hat man am nächsten Tag deutliche Augenringe. Alkohol in Maßen und nicht in Massen lautet die Devise.

Rauchen verursacht dunkle Augenringe

Das Rauchen für unseren Körper aufgrund der Inhaltsstoffe neben Tabak schädlich ist, dürfte jedem klar sein. Durch übermäßiges Rauchen verstärken sich die dunklen Augenringe, die Haut altert und wird schneller faltig.

Stresssituationen vermeiden

Durch Stress verringert sich der Sauerstoffgehalt im Blut, wodurch die Durchblutung nachlässt und dunkle Augenringe entstehen. Um Stress abzubauen helfen Entspannungsübungen, Augen kurz schließen oder ein paar mal tief durchatmen.

2. Funktionierende Hausmittel gegen Augenringe

Ich habe einige der Hausmittel ausprobiert und die Tests haben ergeben, dass die einen Hausmittel mal gut und die anderen wieder weniger funktionieren. Das ist immer unterschiedlich. Was bei dir funktioniert, muss nicht automatisch bei mir funktionieren 🙂

Versuch macht klug – oder wie sagt man so schön?

Der Vollständigkeit halber habe ich auch Hausmittel angeführt, welche ich nicht ausprobiert habe. Damit möchte ich dir noch weiter helfen.

  1. Mandelöl
    Mandelöl ist ein natürlicher Bestandteil und für die empfindliche Haut unter deinen Augen sehr vorteilhaft. Wenn du das Öl regelmäßig aufträgst, verblassen deine Augenringe. Vor dem Schlafengehen auftragen und am nächsten Morgen mit kaltem Wasser abspülen. Einfach und simpel, oder?
  2. Gurken
    Ja, sie helfen wirklich. Dabei wirken sie gegen aufgedunsene und dunkle Augenringe. Schneide dazu eine frische Gurke in 1cm dicke Scheiben. Die Scheiben gibst du dann für 30 Minuten in den Kühlschrank. Danach für 10 Minuten auf die Augen legen. Wenn du fertig bist, Augen kalt abspülen. Das kannst du jetzt 2 mal täglich machen und solange wiederholen, bis deine Augenringe wieder natürlich schön aussehen.
  3. Rohe Kartoffel
    Eine Kartoffel hat eine natürliche bleichende Wirkung, welche bei aufgedunsenen und dunklen Augenringen helfen kann. Entweder du machst die Anwendung so wie mit der Gurke, oder du extrahierst den Saft (Reibe). Den Saft danach mit einem Wattebausch aufsaugen, auf deinen Augen auflegen und für 10 Minuten wirken lassen. Danach wieder kalt abspülen. Beachte, dass sowohl das Auge als auch die Augenringe bedeckt sind.

Mit diesen Tipps kommst du normal schon recht weit und bietest den Augenringen so wenig Angriffsfläche wie möglich.

Manchmal hilft das aber alles nichts…

Per Zufall bin ich dann noch auf eine besondere BALM gestoßen, welche sowohl für Männer als auch Frauen entwickelt wurde, die trotz besonderer Vorsicht noch immer mit dunklen oder aufgedunsenen Augenringen zu kämpfen haben.

3. Die am besten funktionierende Lösung